Jedes Team und jeder Spieler freut sich, wenn lautstark unterstützt wird. Es wäre schön, wenn die Eltern ihre Kinder so oft wie möglich zu den Spielen und Turnieren begleiten können. Eltern sind Zuschauer und „Anfeuerer“, die die folgenden Regeln im Sinne der Kinder unbedingt einhalten sollten:


1. Belohnung
Eltern sollen Ihrem Kind zu seiner tollen Leistung gratulieren. Materielle und monetäre Belohnungen sind unbedingt zu vermeiden, da dies dem Mannschaftssportgedanken widerspricht.

2. Ratschläge
Fußballerische Ratschläge erteilen stets die Trainer. Eltern haben dies zu unterlassen.

3. Motivation
Eltern sollen ihr Kind anfeuern, Applaus spenden und bei Bedarf trösten. „Spielanalysen“ sind zu vermeiden. Die Kinder sollten immer positiv bestärkt werden.

4. Distanz
Eltern halten Abstand zum Spielfeld. Die sogenannte „Fanzone“ ist unbedingt einzuhalten.

5. Fairness
Eltern sind Vorbilder. Auch, wenn es mal emotional zugeht, sind Diskussionen,Beschimpfungen, Provokationen und Kraftausdrücke insbesondere gegenüber den Gegnern und dem / den Schiedsrichtern unbedingt zu unterlassen.

6. Meinungsverschiedenheiten
Probleme oder Meinungsverschiedenheiten sollten direkt mit dem Trainer und niemals vor den Kindern diskutiert werden.